AGB

AGB 2017-10-05T14:16:51+00:00

Zahlungs- und Geschäftsbedingungen

Stand: 10.05.2017

§ 1 Seminarbuchung

  1. Die Seminare des DIPR können über www.dipr.de gebucht werden. Bitte benutzen Sie unser Buchungsformular.
  2. Die Anmeldung gilt als angenommen, wenn nicht binnen 14 Tagen nach Zugang des Anmeldeformulars die Ablehnung durch uns erklärt wird. Darüber hinaus erhalten Sie eine Buchungsbestätigung.

§ 2 Seminargebühren

  1. Die Seminargebühren werden mit der Buchungsbestätigung in Rechnung gestellt und eine Woche vor Seminarbeginn fällig. Die Seminare sind von der Umsatzsteuer befreit.
  2. Bei kurzfristigen Seminaranmeldungen weniger als eine Woche vor Seminarbeginn ist die Seminargebühr sofort fällig.
  3. Bei gleichzeitiger Buchung der Seminare „Methodische Öffentlichkeitsarbeit“ G1 und G2 wird eine Ermäßigung der G2-Seminargebühr gewährt, wenn nicht bereits ein anderweitiger Nachlass in Abzug gebracht wurde. Die Ermäßigung beträgt 200 Euro. Der Gebührennachlass gilt jedoch nur, wenn der Rechnungsbetrag bei Fälligkeit auf einem Konto des DIPR eingegangen ist.

§ 3 Stellung eines Ersatzteilnehmers, Umbuchung

  1. Der Seminarteilnehmer darf bei persönlicher Verhinderung jederzeit einen Ersatzteilnehmer stellen.
  2. Der Seminarteilnehmer kann bis einschließlich 14 Tage vor Seminarbeginn eine Umbuchung vornehmen. Die Umbuchung ist dem DIPR schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail anzuzeigen. Bis zu 40 Kalendertage vor Seminarbeginn kann der Seminarteilnehmer die Umbuchung einmalig kostenfrei vornehmen. Bei Anzeige der Umbuchung in der Zeit von 39 bis 14 Kalendertagen vor Seminarbeginn (kurzfristige Umbuchung) wird eine Umbuchungsgebühr in Höhe von 25% des Seminarpreises erhoben. Ab 13 Kalendertagen vor Seminarbeginn ist keine Umbuchung möglich; in diesem Fall ist der volle Seminarpreis auch dann zu entrichten, wenn kein Ersatzteilnehmer gestellt wird.

§ 4 Stornierung

  1. Der Seminarteilnehmer kann gebuchte Seminare stornieren, sofern nicht zuvor eine kurzfristige Umbuchung stattgefunden hat. Die Stornierung ist dem DIPR schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail anzuzeigen.
  2. Bis zu 40 Kalendertage vor Seminarbeginn kann der Seminarteilnehmer die Stornierung kostenfrei vornehmen. Ab Anzeige der Stornierung bis 39 Kalendertage vor Seminarbeginn fallen Stornierungsgebühren wie folgt an:
  • bei Storno bis 28 Kalendertage vor Seminarbeginn in Höhe von 50% des Seminarpreises
  • bei Storno bis 14 Kalendertage vor Seminarbeginn in Höhe von 70% des Seminarpreises
  • bei Storno ab 13 Kalendertagen vor Seminarbeginn wird der volle Seminarpreis erhoben.

§ 5 Absagen und Änderungen

  1. Wir behalten uns die Absage von Seminaren (bsp. bei einer Teilnehmerzahl von unter 6 Personen, Ausfall eines Dozenten, Hotelschließung, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe) ausdrücklich vor. Die Absage erfolgt spätestens 14 Kalendertage vor Seminarbeginn. In jedem Fall sind wir bemüht, Absagen oder notwendige Änderungen, insbesondere einen Dozentenwechsel, so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen. Kommt es zu einer Absage des Seminars, so erstatten wir umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr.
  2. Wir behalten uns eine räumliche und/oder zeitliche Verlegung von Seminaren (z.B. bei Ausfall eines Dozenten, Hotelschließung, höherer Gewalt oder gleichartiger Gründe) ausdrücklich vor. Sofern die räumliche und/oder zeitliche Verlegung einem Teilnehmer nicht zumutbar ist, ist dieser berechtigt, die Seminarbuchung außerordentlich zu stornieren. Wir werden in diesem Fall umgehend die bezahlte Teilnehmergebühr erstatten.
  3. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, sofern nicht das DIPR oder seine Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

§ 6 Hotelbuchung

  1. Wir führen auf Wunsch die Hotelreservierung im ARCOTEL Rubin Hamburg gemäß den Bestimmungen des Anmeldeformulars im Namen und für Rechnung des Teilnehmers bzw. des Entsenders vor. Die Abrechnung der Hotelkosten (Tagungspauschale, Übernachtung, Telefonate, usw.) erfolgt direkt zwischen Teilnehmer und Hotel. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ARCOTEL Rubin Hamburg.
  2. Für eine Information des Hotels über Änderungen bzw. eine Stornierung der Buchung ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Es gelten die Umbuchungs- und Stornogebühren des Hotels gemäß den jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ARCOTEL Rubin Hamburg.
  3. Die Zimmerpreise wurden von uns auf Basis der Hotelpreise des Jahres 2017 ausgehandelt. Es ist nicht auszuschließen, dass bei Buchung über andere Reservierungssysteme (z.B. via Internet) ein günstigerer Preis erzielbar ist. Auch aufgrund einer saisonal geringen Hotelauslastung können in Einzelfällen kurzfristige Sonderangebote günstigere Preise ausweisen, als wir im Voraus durchsetzen konnten.

§ 7 Arbeitsunterlagen und Urheberrecht

  1. Zu unseren Seminaren geben wir begleitende Arbeitsunterlagen heraus, die neben systematischen Darstellungen unter anderem auch Hinweise auf wichtige Literaturstellen enthalten. Das DIPR haftet nicht für die Inhalte der Seminarvorträge oder der begleitenden Arbeitsunterlagen, sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des DIPR oder eines seiner Erfüllungsgehilfen vorliegt.
  2. Die ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung des DIPR vervielfältigt werden. Die Skripten stellen wir exklusiv unseren Teilnehmern zur Verfügung.

§ 8 Datenschutz

Uns übermittelte Daten werden in der EDV-Anlage gespeichert. Darüber hinaus wird Ihre Anschrift über die Teilnehmerliste den anderen Seminarteilnehmern zugänglich gemacht. Sollten Sie uns Ihre E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt haben, so können Sie einer Verwendung dieser Adresse für unseren Newsletter, mit dem wir Ihnen Informationen über uns und unser Seminarprogramm zur Verfügung stellen, jederzeit unter info@dipr.de widersprechen. Im Übrigen erfolgt eine Nutzung und Weitergabe Ihrer Daten ausschließlich in dem für die Erfüllung des Vertragszwecks erforderlichen Umfang.

§ 9 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt. Dasselbe gilt für undurchführbare Bestimmungen.